201612.15
0

Facebook-Konto ist vererblich

Der mit Facebook geschlossene Vertrag zur Einrichtung eines Nutzerkontos geht beim Tode des Nutzers auf die Erben über. Nach Auffassung des Landgerichts Berlin stehen weder Persönlichkeitsrechte noch Datenschutzrechte der Vererbbarkeit des Facebook-Kontos entgegen. Der sog. digitale Nachlass sei nicht anders zu behandeln als Briefe oder Tagebücher des Verstorbenen. Im entschiedenen Fall hatte eine Mutter geklagt,…

201612.05
0

Bei Garantiezusage des Herstellers kann die Werkstatt keine Zahlung vom Kunden verlangen

Beim Fahrzeugkauf erfolgt regelmäßig eine Garantiezusage des Herstellers, wonach die erforderlichen Kosten für bestimmte Reparaturen innerhalb einer gewissen Frist vom Hersteller übernommen werden. Die Kfz-Werkstätten bieten es teilweise als Service an, vor der Reparatur die Garantiezusage des Herstellers einzuholen. So geschah es auch in einem vom OLG Koblenz entschiedenen Fall, in welchem ein knapp 2…

201611.24
0

Mobilfunkanbieter dürfen zur Klärung der berechneten Forderungen nicht auf Drittanbieter verweisen

Je nachdem, welche Dienste mit einem Mobilfunkgerät in Anspruch genommen werden, tauchen auf der Rechnung unter Umständen auch Forderungen von Drittanbietern auf, z.B. für Informations- oder Unterhaltungsdienste, kostenpflichtige Serviceleistungen und Hotlines. Bestreitet der Kunde dann, diese Dienste in Anspruch genommen zu haben, wird er vom Mobilfunkunternehmen regelmäßig an den Drittanbieter zur weiteren Klärung verwiesen. Dieser…

201611.16
0

Notwendige Instandsetzungsarbeiten müssen vom Mieter geduldet werden

Auch wenn die Durchführung von Instandsetzungsarbeiten für Mieter regelmäßig mit Unannehmlichkeiten verbunden ist und die Nutzungsmöglichkeit der Wohnung einschränkt, besteht gleichwohl eine Verpflichtung, solche Maßnahmen zu dulden. Dies gilt insbesondere dann, wenn es sich um notwendige Maßnahmen handelt, um beispielsweise den Befall des Hauses mit Hausschwamm zu beseitigen. Verweigert ein Mieter in einem solchen Fall den…

201610.31
0

Mithaftung des Vordermanns beim Auffahrunfall?

Gerade an Ampeln, Einfahrten oder Kreuzungen kommt es regelmäßig zu Auffahrunfällen. In einer solchen Konstellation hört man immer wieder den Grundsatz: „Wer auffährt, hat Schuld!“. Dieser sogenannte Anscheinsbeweis gilt jedoch nicht uneingeschränkt, entscheidend sind immer die Umstände des Einzelfalls. Das Landgericht Saarbrücken hat mit Urteil vom 20.11.2015 (AZ: 13 S 37/15) entschieden, dass sich auch…

201610.18
0

Rücknahme eines eBay-Angebotes vor Auktionsende zulässig?

Das bei dem Internetportal eBay eingestellte Angebot ist für die Auktionsdauer grundsätzlich verbindlich mit der Folge, dass zum Auktionsende mit dem Höchstbietenden ein Kaufvertrag zustande kommt. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es dennoch zulässig, das Angebot noch vor Auktionsende zurückzuziehen und die Auslieferung der Ware an den Höchstbietenden zu verweigern. Dies hat der Bundesgerichtshof mit Urteil…